Der richtige Kaninchenstall – Für jede Jahreszeit

Die kuscheligen Langohren sind beliebte Haustiere bei Gross und Klein, müssen jedoch viel zu oft in kleinen Ställen vegetieren. Ein artgerechter Kaninchenstall bietet ausreichend Platz und Versteckmöglichkeiten, zudem schützt er vor Kälte und Regen.

Geeignete Modelle

Im Handel sind zahlreiche Varianten von mehr oder weniger geeigneten Kaninchenställen erhältlich, deren Eignung sich unter anderem nach der Anzahl der zu haltenden Tiere sowie nach dem Standort bemisst. Dabei muss eine Unterscheidung zwischen Stall und Käfig getroffen werden: Ein Stall befindet sich stets draussen – beispielsweise im Garten – und beinhaltet zudem einen geschützten Auslauf, in dem die Kaninchen nach Herzenslust hoppeln und grasen können.

Ein Käfig hingegen ist lediglich für die Zimmerhaltung geeignet, da das Drahtgeflecht keinen ausreichenden Schutz vor den verschiedenen Witterungsbedingungen bietet. Die empfindsamen Kaninchen müssen sowohl vor Sonne und Hitze als auch vor Kälte und Regen geschützt werden. Des Weiteren dürfen die Tiere keiner Zugluft ausgesetzt werden.

Ein geeigneter Kaninchenstall für den Aussenbereich bietet diesen Schutz, sodass die Langohren ganzjährig im Freien leben können. Ohnehin sind die Tiere gegenüber Hitze sehr viel empfindlicher als gegen Kälte, zudem lassen sich viele der handelsüblichen Kaninchenställe mit wenigen Handgriffen winterfest machen.

Wählen Sie nach Möglichkeit ein Modell aus stabilem Massivholz, da dieses Material den Tieren den grösstmöglichen Witterungsschutz ermöglicht. Zudem knabbern Kaninchen gerne und würden in einem Kunststoffstall zu viel des schädlichen Plastiks aufnehmen.

 

Grösse

Die optimale Grösse des Kaninchenstalls bemisst sich nach der Rasse sowie der Anzahl der Langohren. Hierfür gibt es bestimmte Empfehlungen, wie sie etwa von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V. herausgegeben werden:

 

– Grosse Rassen mit mehr als 5,5 Kilogramm Körpergewicht: 110 x 80 x 70 Zentimeter Grundfläche pro Tier

– Mittelgrosse Rassen mit 3,25 bis 5,5 Kilogramm Körpergewicht: 85 x 80 x 60 Zentimeter Grundfläche pro Tier

– Kleine Rassen mit zwei bis 3,25 Kilogramm Körpergewicht: 70 x 75 x 60 Zentimeter Grundfläche pro Tier

Zwergkaninchen: 65 x 70 x 50 Zentimeter Grundfläche pro Tier

Hierbei handelt es sich um Mindestanforderungen, wobei Sie den Kaninchenstall natürlich grösser bauen können. Haben die Tiere einen zusätzlichen, grosszügig bemessenen Auslauf, den sie täglich mehrere Stunden nutzen dürfen, darf der Stall auch etwas kleiner ausfallen.

 

 

Standort

Neben dem passenden Modell, der Grösse und dem verwendeten Material entscheidet sich die ganzjährige Nutzbarkeit des Kaninchenstalles über den Standort. Damit sich die Langohren wohlfühlen, müssen diesbezüglich folgende Kriterien erfüllt sein:

– ausreichend Schatten im Sommer als Schutz vor Hitze

– Stall darf keiner Dauernässe ausgesetzt sein

– kein Durchzug, sondern windgeschützter Platz zum Aufstellen des Stalles

– ruhiger Standort mit wenig Durchgangsverkehr, da Kaninchen recht geräuschempfindlich sind

– Standort nahe dem Haus, um eine schnelle Versorgung mit Futter und Wasser zu ermöglichen

Sehr gut für den Kaninchenstall geeignet ist beispielsweise ein geschützter Platz unter einem grossen Laubbaum oder unter einer eigens geschaffenen Überdachung. Beides schützt die Tiere sowohl vor Sonne als auch vor Regen und Schnee.

 

 

 

 

Winterfestigkeit

In der Natur fliehen wilde Kaninchen in ihre gut geschützten Erdbauten, sobald es im Herbst kälter und ungemütlicher wird. Für Hauskaninchen machen Sie den Stall winterfest, indem Sie:

– eine erheblich grössere Menge Einstreu einfüllen

– ideal sind eine ca. zehn Zentimeter dicke Schicht Kleintierstreu oder Sägespäne plus reichlich Heu

– Heu und Stroh immer wieder nachfüllen, da die Tiere beides von allein verteilen

– Stall mit einer isolierenden Plane abdecken

– dabei den Türbereich für die Frischluftzufuhr offen lassen

Achten Sie zudem darauf, dass der Kaninchenstall nicht von Schnee zerdrückt oder vollständig eingeschneit wird. Ein schneesicherer Standort sowie – falls notwendig – ein Beräumen ist also Pflicht.

Mehr Informationen finden Sie hier auf der Webseite von Qualipet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *